Sakralchakra Yin Yoga – Kreativität und Sinnlichkeit

Yin Yoga für das Sakralchakra, Svadhisthana. Eine Sequenz für Kreativität und Sinnlichkeit

Sakralchakra Yin Yoga - Kreativität und Sinnlichkeit

Dieser Inhalt ist exklusiv für Mitglieder des YIN YOGA Club.

Wenn Du Mitglied beim YIN YOGA Club bist, hast Du unbeschränkten Zugriff zu diesem Inhalt. Logge Dich ein und Du kannst Dir den Inhalt anschauen.

Falls Du noch kein Mitglied bist, findest Du hier Informationen über eine Mitgliedschaft im YIN YOGA Club und die Vorteile einer Mitgliedschaft.

Beschreibung des Videos

Yin Yoga für das Sakralchakra, Svadhisthana. Eine Sequenz für Kreativität und Sinnlichkeit. Durch Yin Yoga Positionen und spezielle Affirmationen für das Sakralchakra lassen sich Blockaden lösen und das Svadhisthana Chakra wieder in Balance kommen.

Das Svadhisthana Chakra oder Sakralchakra ist das Zentrum unserer ursprünglichen Emotionen, steht für Leidenschaft, Sexualität, schöpferische Energie und Kreativität. Diese Kreativität umfasst sowohl körperliche Kreativität, nämlich Zeugungskraft und Fruchtbarkeit; mentale Kreativität: schöpferische Kraft und Vorstellungskraft und auch emotionale Kreativität, nämlich die Fähigkeit, uns in uns selbst und andere hineinzuversetzen und unsere Gefühle zum Ausdruck zu bringen.

Ist das Sakralchakra gestört, resultiert das in Gefühlen der Bedürftigkeit (Opferhaltung), Schuldgefühlen, Isolation, dem Gefühl des Abgetrenntseins, Unfähigkeit, körperliche Bindungen einzugehen, aber auch mangelnde Grenzen körperlicher und emotionaler Art.

Das Sakralchakra befindet sich zwischen Nabel und Schambein, in der Höhe des Kreuzbeins und ist der Sitz unserer Schaffenskraft, Sexualität und Kreativität. Das zugehörige Element ist das Wasser und die Farbe ist orange.

Der Fokus der Yin Yoga Praxis für das Sakralchakra liegt auch wie beim ersten Chakra, Muladhara, im Bereich des Unterkörpers: Beine, Hüften, Becken und unterer Rücken.

Mehr auf meinem Blog: Was sind eigentlich Chakren? Die Bedeutung der Chakren erklärt

Affirmationen im Video:

“Ich lasse die Vergangenheit los und akzeptiere mich so, wie ich bin.”
“Ich erlaube mir selbst, Freude zu empfinden. Ich verdiene es, Freude zu empfinden.”
“Ich habe gesunde Grenzen.”
“Ich liebe und genieße meinen Körper”
“Ich liebe meinen Körper und genieße meine Sexualität.”
“Ich öffne mich meinen Gefühlen und meiner Kreativität”
“Ich lasse alle Zweifel und Ängste los, die mich davon abhalten, Liebe zu erfahren.”
“Ich genieße das Leben. Ich lebe mein Leben mit Leidenschaft”

Ähnliche Videos