Chandra Bhedana – die Mondatmung

Dieser Inhalt ist exklusiv für Mitglieder des YIN YOGA Club.

Wenn Du Mitglied beim YIN YOGA Club bist, hast Du unbeschränkten Zugriff zu diesem Inhalt. Logge Dich ein und Du kannst Dir den Inhalt anschauen.

Chandra Bhedana - die Mondatmung

Falls Du noch kein Mitglied bist, findest Du hier Informationen über eine Mitgliedschaft im YIN YOGA Club und die Vorteile einer Mitgliedschaft.

Jetzt Mitglied werden

Merken

Dauer

5 min

Stil

Pranayama

Thema

Entspannung, Schlafstörungen, Stress, Yoga am Abend

Level

Alle Level, Anfänger

Intensität

Ruhig

Beschreibung des Videos

Chandra ist der Mond und steht für die Yin Energie, der Gegenpol wäre Surya, die Sonne (Yang). Bei Chandra Bhedana atmest Du nicht wie bei der Wechselatmung (Nadi Shodana) abwechselnd durch beide Nasenlöcher, sondern nur durch Dein linkes Nasenloch (Yin) ein und durch das rechte (Yang) wieder aus.

Chandra Bhedana beruhigt Körper und Geist, kann einschlaffördernd wirken (wenn direkt vorm Schlafengehen geübt) und wird im Ayurveda immer dann empfohlen, wenn Pitta (die Feuerenergie) reduziert werden muss. Du kannst sie auch vor der Meditation oder besonderen Stresssituationen, wie zum Beispiel einer Prüfung, üben.

Für wen ist Chandra Bhedana Pranayama nicht geeignet:

Bei Asthma oder niedrigem Blutdruck ist diese Praxis nicht geeignet. Falls Du an Depressionen leidest oder zu depressiven Verstimmungen neigst, solltest diese Praxis nicht üben, denn sie könnte eine Verschlimmerung hervorrufen. Auch wenn Du erkältet bist, solltest Du Chandra Bhedana nicht praktizieren.

So übst Du Chandra Bhedana Pranayama

  • Setze Dich aufrecht in eine angenehme Sitzhaltung hin.
  • Atme einige Male tief durch beide Nasenlöcher ein und aus
  • Verschließe mit Deinem Daumen das rechte Nasenloch
  • Atme tief und ruhig durch Dein linkes Nasenloch ein
  • Verschließe das linke Nasenloch mit dem Ringfinger und atme rechts aus
  • Schließe den Mund und atme durch die Nase aus.
  • Wiederhole 10 – 20 Mal. (Anfänger bis zu 10)

Bei der Mondatmung nimmst Du eine ähnliche Fingerhaltung (Mudras) wie bei der Wechselatmung ein (Linkshänder umgekehrt).

In der Regel übst Du die Mondatmung nicht täglich, sondern nur bei Pitta Überschuss.

Hilfsmittel:

Positionen:

Dieser Inhalt ist nur sichtbar für Mitglieder. Bitte logge Dich ein, um ihn angezeigt zu bekommen.

Ähnliche Videos

Schreibe einen Kommentar

Yin Yoga Club jetzt testen!

Werde jetzt Mitglied und teste 7 Tage kostenlos!
Du kannst den Yin Yoga Club 7 Tage kostenlos testen. Nach Ablauf der Testphase verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch auf den von Dir gewählten Zeitraum. Du kannst in der Testphase jederzeit kündigen und es fallen dann keine Kosten an.

1 Monat

7 Tage kostenlos testen

15
pro Monat
  • 7 Tage GRATIS testen
  • Zugang zu Livestreams
  • Wöchentlich neue Inhalte
  • downloadbare Meditationen
  • Yoga Community
  • Rabatte auf Kurse & Events
Monatliche Zahlung von 15,00€. Jederzeit kündbar. Automatische Verlängerung.

6 Monate

7 Tage kostenlos testen

12
pro Monat
  • 7 Tage GRATIS testen
  • Zugang zu Livestreams
  • Wöchentlich neue Inhalte
  • downloadbare Meditationen
  • Yoga Community
  • Rabatte auf Kurse & Events
Halbjährliche Zahlung von 72,00€. Jederzeit kündbar. Automatische Verlängerung.

12 Monate

7 Tage kostenlos testen

10
pro Monat
  • 7 Tage GRATIS testen
  • Zugang zu Livestreams
  • Wöchentlich neue Inhalte
  • downloadbare Meditationen
  • Yoga Community
  • Rabatte auf Kurse & Events
Jährliche Zahlung von 120,00€. Jederzeit kündbar. Automatische Verlängerung.
Tipp
Scroll to Top