Du findest hier im Yin Yoga Club 15 Videos zum Thema Restorative Yoga.

Sortieren nach
Restorative Yoga und Yoga Nidra zur Wintersonnenwende

Restorative Yoga und Yoga Nidra zur Wintersonnenwende

Die Wintersonnenwende ist eine ganz besondere Zeit: Sie leitet einen Wendepunkt ein – die Wiederkehr des Lichts. Ab jetzt werden die Tage wieder länger. Gleichzeitig leitet sie die magische Zeit...

65 min

mit Musik

Was ist Restorative Yoga?

Yin Yoga und Restorative Yoga werden oft verwechselt. Es gibt in der Tat auch einige Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede.

Restorative Yoga stammt aus der indischen Hatha Yoga Tradition, Yin Yoga verbindet Hatha Yoga mit TCM und Taoismus und arbeitet mit Qi und den Meridianen.

Beides sind sehr ruhige und langsame Yogastile. In beiden geht es um Stille, Meditation und inneres Bewusstsein, um das Fühlen. Beide sind sanft und für alle Levels geeignet – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, für aktive Sportler oder auch Senioren. Beide können therapeutisch wirken. Sie haben jedoch unterschiedliche Herangehensweisen, um dieses Ziel zu erreichen.

Während Restorative Yoga darauf abzielt, einen verletzten oder kranken Körper zu heilen und ihn in einen normalen gesunden, unverletzten Zustand zurückzubringen, ist der Fokus von Yin Yoga das Erreichen tiefer Körperstrukturen, um tiefgehende Veränderungen zu bewirken und es ist ein wunderbarer Weg, Beweglichkeit zu verbessern oder überhaupt zu erreichen. Yin Yoga kann auf mentaler und emotionaler Ebene sehr fordernd sein und wirkt vor allem auf energetischer Ebene und im Bereich der Gelenke. Es ist auch das ideale Pendant zu eher aktiveren Yogastilen wie Vinyasa oder Ashtanga.

Auch im Restorative Yoga werden die Positionen lange gehalten, aber das Ziel ist hier Entspannung und Erholung. Hier soll eine Position mit möglichst wenig Mühe und Anstrengung eingenommen werden. Restorative Positionen sind weniger intensiv als Yin Yoga Positionen, das Ziel ist, Ruhe und inneren Frieden durch heilende und nährende Asanas zu erreichen. Im Restorative Yoga bedient man sich vieler Hilfsmittel wie Bolster und Kissen, um diesen Zustand zu erreichen. Dadurch, dass Du in einer Restorative Position vollkommen unterstützt wirst, kann sich Dein Körper und Dein Nervensystem vollkommen erholen und entspannen. Viele Restorative Posen stammen von B.K.S. Iyengar. Im Restorative Yoga werden die Positionen oft bis zu 20 Minuten gehalten, im Yin Yoga in der Regel 3-5 Minuten.

Was bringt mir Restorative Yoga?

  • tiefe Entspannung
  • innere Ruhe
  • ideal auch als Regeneration nach Krankheiten
  • ideal bei körperlichen Einschränkungen, während der Periode oder in der Schwangerschaft